Fotos selber drucken, alle Vorteile auf einen Blick

fotos-selber-drucken

Ein Foto zuhause selber mit seinem Fotodrucker zu drucken hat schon viel für sich. Aber lohnt es sich überhaupt einen Fotodrucker anzuschaffen oder ist es doch günstiger einfach ein paar Tage zu warten und seine Fotos im Labor entwickeln zu lassen?

Genau dieser Frage wollen wir nachgehen und auch noch die eine oder andere Frage zum Thema „Fotos selber drucken“ beantworten.

Fotodrucker für Zuhause

Es hat etwas von einer Belohnung wenn man seine tollen neuen Fotos auch gleich, oder fast gleich in der Hand halten kann.

Trotzdem sollte man sich im Vorfeld genau überlegen auf was für eine Art Fotodrucker man setzen will.

Es gibt nämlich zum einen die Tintenstrahl-Fotodrucker und dann noch die Thermosublimations-Drucker.

Bei Varianten haben ihre Vorteile und natürlich auch ihre Nachteile.

Tintenstrahl-Fotodrucker

Einer der wesentlichsten Vorteile der Tintenstrahler ist, dass sie meist auf das Format A4 ausgelegt sind und für kleinere Fotoformate einen separaten Papiereinschub haben.
Ein Beispiel wäre der HP Photosmart 5520 e-All-in-One.

So ausgestattet können diese Drucker sie auch als Bürodrucker verwendet werden und mal das eine oder andere Dokument drucken.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man deutlich mehrexperimentieren kann z.B. mit unterschiedlichem Fotopapier. Die meisten Tintenstrahler sind nicht zu sehr auf ein spezielles Papier festgelegt.
Womit man allerdings nicht experimentieren sollte sind Billigtinten von Drittanbietern.

Für den Heimdrucker, der nur Briefe und andere Unterlagen druckt ist es völlig in Ordnung günstige Alternativen für die oft teure Herstellertinte zu benutzen. Bei Fotodruckern sind aber die Farbabweichungen und oft auch der Qualitätsverlust viel zu hoch.

Also, nimm dir meinen Tipp zu Herzen und lass die Finger von Billigtinte.

Fotos mit einem Tintenstrahl-Fotodrucker selber zu drucken hat aber auch einige Nachteile.

Der größte Nachteil ist die finale Qualität der Bilder.

Egal wie man es macht, die Fotos die man mit einem Tintenstrahler druckt sind anfällig für Verschmutzungen und sie sind nicht lichtresistent, sie vergleichen also mit der Zeit.

Thermosublimationsdrucker

Der Nachteil des Einen, ist der Vorteil des Anderen, oder so ähnlich.

Das Thermosublimationsverfahren kommt bei echten Fotodruckern zum Einsatz.

Meistens können diese Drucker nur im Format 10 x 15 cm, also dem bekannten Fotoformat drucken. Dafür ist die Qualität des Fotos oft um Längen besser.

Diese Drucker funktionieren anders als der Tintenstrahldrucker, der kleinste Farbtröpfchen mit entsprechend kleinen Düsen auf das Papier bringt.

Die Thermosublimationsdrucker nutzen Hitze um mit Farbe beschichtete Folien an den richtigen Stellen zu erwärmen. Dadurch wird die Farbe auf das Papier gedampft.

Der Clou ist aber, dass die meisten Fotodrucker eine zusätzliche Schutzschicht auf die Fotos aufbringen und damit die Aufnahmen gegen Schmutz und verbleichende Farben schützen.

So verspricht z.B. der Canon Selphy CP910 Fotodrucker eine Farbstabilität von 100 Jahren.

Allerdings sind diese Fotodrucker, die auch oft Fotodrucker genannt werden im Schnitt etwas teurer, was die Kosten pro Ausdruck betrifft.

Ein weiterer Vorteil ist die Größe dieser Drucker.

Oft sind sie so handlich, dass man sie ohne weiteres mit in den Urlaub oder zu einer Familienfeier nehmen kann und so vor Ort drucken kann.

Fotos selbst bearbeiten

Für mich ist einer der wichtigsten Punkte dafür Fotos selbst zu drucken, dass ich das Foto selbst bearbeiten kann.

Das fängt an bei Kleinigkeiten wie z.B. rote Augen entfernen oder auch die eine oder andere Hautunreinheit bei Portraits zu kaschieren.

Viel spannender finde ich es aber den Ausschnitt der am Ende gedruckt wird zu bestimmen.

Die meisten Kameras lassen ja wahnwitzige Auflösungen zu. Das hat den riesen Vorteil, dass man im Nachhinein zoomen kann, einen Ausschnitt bestimmen kann und das Foto für den Ausdruck so anpassen kann wie man es möchte.

Dazu muss es auch nicht unbedingt Adobe Photoshop sein, es gibt jede Menge andere Bildbearbeitungsprogramme die für einfache Arbeiten mehr als ausreichen und sogar Adobe selber bietet eine gute und günstige Alternative.

Hier eine kurze Übersicht über drei besonders beliebte Bildbearbeitungsprogramme:

Neben der Tatsache volle Kontrolle über seinen Ausdruck zu haben, macht es zusätzlich auch noch Spaß seine Bilder selbst zu bearbeiten.

Was kostet Fotos selber zu drucken?

Eine Frage die viele interessiert, ist es günstiger seine Fotos selber zu drucken? In der Regel ist es das nicht, aber es ist auch nicht viel teurer als das Fotolabor.

Außerdem darf man bei dieser Berechnung unter Umständen entstehende Fahrkosten zur Drogerie nicht vergessen, ebenso wie den Zeitaufwand.

So ganz genau lassen sich die Kosten nie bestimmen weil, jeder Drucker natürlich etwas mehr oder weniger Tinte verbraucht. Trotzdem kann man es recht gut abschätzen.

Bei einem Tintenstrahlfotodrucker kostet z.B. ein 10×15 cb Bild je nach Papier und Tinte zwischen 10 und 50 Cent. Allerdings muss man bei so günstiger Tinte immer Einbußen in Sachen Qualität hinnehmen.

Ein Laserdrucker ist im Schnitt sogar noch günstiger. Er druckt Fotos vom Format 10×15 cm für etwa 10 bis 20 Cent. Allerdings sind Laserdrucker sehr teuer in der Anschaffung und werden deswegen für die meisten Hobbyfotografen nicht in Frage kommen.

Die tragbaren Fotodrucker liegen bei einem durchschnittlichen Preis von etwa 30 bis 50 Cent pro Foto. Die Fotos die mit diesen Geräten und meist mit dem Thermosublimationsverfahren gedruckt werden reichen sehr nah an die Laborqualität heran.

Viele weitere Infos zu Fotodruckern und worauf du beim Kauf achten solltest gibt es hier in meinem Fotodrucker Ratgeber und hier in meinem kleinen Fotodrucker Test.

Auch wenn, das Drucken von Fotos im heimischen Büro nicht zwingend billiger ist als die Fotos aus dem Labor, so hat man als Fotograf trotzdem bedeutend mehr Kontrolle über den tatsächlichen Ausdruck und es ist oft einfach bequemer seine Fotos selber zu drucken als extra zum nächten Automaten zu laufen.

Fotos selber drucken, alle Vorteile auf einen Blick
3.5 (70%) 2 votes

Diese Seite teilen?!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponPrint this pageEmail this to someone